Adi Bar

           Conductor & Pianist




Der junge israelische Dirigent Adi Bar blickt auf eine lange Karriere als Konzertpianist zurück und arbeitet seit mehreren Jahren vermehrt als Dirigent sowohl im Opern- als auch im Konzertbereich.

In der Spielzeit 2016/17 arbeitete Adi Bar als Assistent von Iván Fischer beim Konzerthausorchester Berlin , dirigierte Konzerte mit dem Budapest Symphony Orchestra MAV, mit der Thüringen Philharmonie Gotha, mit dem Anima Musicae Orchestra und leitete Produktionen von Verdis "Otello" und „La Traviata“,  und Puccinis „La Boheme“.

In der Spielzeit 2017/18 arbeitet Adi Bar als Dirigent und Assistent des Generalmusikdirektors am Opernhaus Poznan und dirigiert Produktionen von Verdis "Don Carlo" und "Rigoletto", Prokofiev "Cinderella" und Webers "Der Freischütz". Ausserdem dirigiert er Sinfoniekonzerte in Budapest, Danzig und Frankfurt.


In der Spielzeit 2015/16 arbeitete Adi Bar als Dirigent an der Baltic Opera Gdansk und dirigierte Krzysztof Pendereckis Oper „Die Schwarze Maske“ in Danzig und am Nationaltheater Warschau, gastierte mit dem Orchestra Filarmonica Banatul und dem Kammerorchester Bach u.a. im Gewandhaus Leipzig und in der Berliner Philharmonie und leitete die Produktionen von Puccinis „Tosca“ mit dem Nationaltheater Constanta sowie Leoncavallos „I Pagliacci“ und Mascagnis „Cavalleria Rusticana“mit den Smetana Philharmoniker Prag.


2014-2015 hatte Adi Bar einen Gastvertrag als Kapellmeister am Pfalztheater Kaiserslautern und dirigierte u.a. das Orchester des Nationaltheaters Constanta und debütierte mit Verdis „Nabucco“ und Bizets „Carmen“ bei der Opera Classica Europa.
2013/14 dirigierte Adi Bar Sinfoniekonzerte mit dem Orchestra Sinfonica di Lecce, mit dem Orchestra Filarmonia Veneta und übernahm die musikalische Leitung von Lehárs "Lustige Witwe" an der Kammeroper Frankfurt.


2012/13 gab Adi Bar sein Debüt im Nationaltheater Mannheim mit Mozarts „Zauberflöte“. Es folgten mehrere Konzerteinladungen, u.a. mit der Polnischen Kammerphilharmonie, mit der Kammerphilharmonie Berlin und Gastdirigate beim Sopot Festival.
2011/12 war musikalischer Assistent und Korrepetitor an der Dresdner Semperoper.

In derselben Saison dirigierte Adi Bar mehrere Konzerte mit dem Orchester der Stettiner Oper u.a im Gewandhaus Leipzig.


2010/11 dirigierte Adi Bar die Philharmonie Südwestfalen, die Polnische Kammerphilharmonie und gab Konzerte in der Alten Oper in Frankfurt in der Reihe Familienkonzerte.
2008-2010 Kapellmeister und Solorepetitor am Theater Augsburg. Zahlreiche Opern- und Ballettvorstellungen u.a. Mozarts "Zauberflöte", Strawinskys "Histoire du Soldat", Rossinis "Il Barbiere di Seviglia", Offenbachs

"Orpheus in der Unterwelt", Lehárs „Das Land des Lächelns", Lorzings "Zar und Zimmermann“, sowie zahlreiche Jugend- und Schulkonzerte.